Schnelle Lieferung in 1-2 Werktagen** Kauf auf Rechnung

Mahlzeitenersatz

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 13 von 13

Mahlzeitenersatz kaufen bei American Supps

Synonyme: MRPs (Kurzform), Mahlzeitenersatzpulver (dt. Übersetzung)
Einsatzgebiet: Mahlzeitenersatz
Erhoffte Wirkung: Hochwertiger Ersatz einer Mahlzeit
Belegte Wirkung: Minderwertiger bis hochwertiger Ersatz einer Mahlzeit
Nebenwirkungen: Eventuell Magen-/Darmbeschwerden
Dosierungsbereich und Anwendungsdauer: Nach Bedarf
Natürliches Vorkommen: Die Inhaltsstoffe sind in der Regel natürlicher Herkunft 

Wenn Du bereits das Kapitel über Weight Gainer und Proteinpulver durchgelesen hast, kannst Du Dir in etwa vorstellen, was unter dem dubiosen Namen Mahlzeitenersatz zu verstehen ist. Während Weight Gainer als Zusatz zur täglichen Ernährung und Proteinpulver als Ergänzung gedacht sind, verfolgen Mahlzeitenersatz den Zweck, eine komplette Mahlzeit zu ersetzen. Du kennst das: Man ist unterwegs und hat keine Möglichkeit, sich ein Steak zu braten und dazu eine Portion Reis zu kochen. Auf Junkfood möchtest Du als figurbewusster Mensch gerne verzichten und hungern kommt erst gar nicht in Frage. Was kann man in solch einem Fall tun, um um eine komplette Mahlzeit herumzukommen und dennoch nicht auf Nährstoffe verzichten zu müssen? OK, Du kannst Dir in dieser Situation ein paar Äpfel und Bananen als Kohlenhydratquelle kaufen und dazu mitgeführte Aminosäurentabletten schlucken. Eine andere Möglichkeit wäre das Mitführen eines Handshakers mit einem Mahlzeitenersatz drin, das mit Wasser vermischt einen köstlichen Shake liefert, der reich an hochwertigen Proteinen und Kohlenhydraten ist und eine komplette Mahlzeit ersetzen kann.

Während zu Arnold Schwarzenegger Zeiten noch Thermoskannen mit irgendwelchen selbst zusammengepanschten Shakes herumgetragen wurden, hat der Athlet von heute eine reichhaltige Auswahl an verschiedenen Produkten, die schnell und einfach zu mixen sind - oftmals sogar bereits fertig angerührt in kleinen Tetra Packs, Flaschen oder Dosen gekauft werden können. Worauf man beim Kauf achten sollte, das erfährst Du nun folgend. Das schöne an Mahlzeitenersatz im Vergleich zu Weight Gainern ist, dass diese weitaus weniger Kohlenhydrate enthalten, was einen möglichen Fettansatz in Grenzen hält. Es gibt mittlerweile sogar schon Mahlzeitenersatz für Low-Carb-Diäten, die für gewöhnlich unter 10 % Kohlenhydrate, dafür aber eine geballte Ladung Protein enthalten.

Mahlzeitenersatz Kohlenhydrate

Wenn Du ein geeignetes Produkt herausgepickt hast, schau auf das Etikett. Sollte die Dextrose, Glucose oder Maltodextrin an erster Stelle aufgeführt sein, lass es am besten direkt im Regal liegen. Genannte Kohlenhydratquellen sind nämlich extrem glykämisch, d.h. sie erhöhen den Insulinspiegel in null Komma nichts, was allerdings nicht lange anhält. Die Folge: Fettansatz, Hunger und Müdigkeit. Von einem Mahlzeitenersatz sollte man erwarten können, dass er, wie der Name bereits sagt, eine komplette Mahlzeit ersetzt und hierzu gehört, dass er genügend hochwertige Nährstoffe liefert, um zwei bis drei Stunden ohne weitere Nahrungszufuhr auszukommen. Als mögliche Kohlenhydratquelle kommen hier eigentlich nur gemahlene Haferflocken und Gerste in Frage (siehe hierzu auch Weight Gainer). Diese besitzen einen relativ geringen glykämischen Index und gewährleisten einen konstanten Insulinspiegel über rund zwei Stunden. Alle anderen Kohlenhydrate haben in einem Mahlzeitenersatz nichts verloren. 

Mahlzeitenersatz Protein

Kommen wir zu den Proteinarten, die in einem Mahlzeitenersatz willkommen oder unerwünscht sind. Zu den unerwünschten Proteinquellen zählt hier an erster Stelle natürlich Gelatine, was auf vielen Produkten findigerweise als Protein Hydrolysat geführt wird. Ein anderer Begriffe hierfür lautet kollagenes Eiweiß, was im Grunde nichts anderes als minderwertiger Schlachtabfall ist. Hier werden Knorpel und Bindegewebe verarbeitet und unwissenden Käufern zu teueren Preisen verkauft. Zwar ein sehr hochwertiges, dennoch kritisches Protein stellt das "Whey Protein" (Molkenprotein) dar. Zwar besitzt dies eine extrem hohe Wertigkeit von 104, allerdings geht die Verstoffwechselung derart schnell vonstatten, dass keine kontinuierliche Versorgung über zwei bis drei Stunden gewährleistet ist. Als Einzelprotein sollte Whey also vermieden werden. Anders sieht es da schon aus, wenn es mit langsameren Proteinarten wie Casein (Milchprotein) kombiniert wird. Casein benötigt bis zu acht Stunden für die komplette Verstoffwechselung, was ihm nicht umsonst den Beinamen antikataboles Protein eingebracht hat. Ebenfalls geeignet sind hier Eiprotein und Mehrkomponentenproteine. Allerdings hier auch wieder mit Einschränkung, denn Gelatine oder Weizeneiweiß (geringe Biologische Wertigkeit) haben auch hier nichts verloren.

Mahlzeitenersatz Fett

Viele Mahlzeitenersatz werden darüber hinaus noch mit essenziellen Fettsäuren angereichert. Als besonders hochwertig gelten hier das CLA und Omega-3-Fettsäuren. Ein gewisser Fettanteil darf ruhig sein, da Fett die Verstoffwechselung von Protein und Kohlenhydraten verlangsamt und so für eine längere Nährstoffversorgung sorgt. Sollte Dein Mahlzeitenersatz nur einen geringen Fettanteil besitzen, so kannst Du nachträglich noch einen Löffel Oliven-, Leinsamen- oder Walnussöl hinzufügen, die besonders reich an essenziellen Fettsäuren sind. Gute Mahlzeitenersatz erkennst Du darüber hinaus daran, dass sie eine Menge grundlegender Ergänzungen und nur wenig Schnickschnack beinhalten. Empfehlenswerte Produkte enthalten in der Regel noch eine breite Palette unterschiedlicher Vitamine und Mineralstoffe, die nicht zu kurz kommen sollten. Auf "Wundermittel" wie Smilax, Bor und Succinate kann hier jedoch getrost verzichtet werden. Sollte Dir jemand ein derartiges Präparat anbieten, so können Sie sich sicher sein, das dieser Verkäufer entweder keine Ahnung von der Materie hat oder dass er Dich dreist belügen will. 

Mahlzeitenersatz Einnahme

Wie werden Mahlzeitenersatz am besten angewendet? Nun, wie oft Du ein solches Mahlzeitenersatz benutzen solltest, hängt von vielen Faktoren ab. Einer wäre beispielsweise Deine berufliche Tätigkeit. Du bist oft unterwegs und kommst nur selten dazu, eine nährstoffreiche Mahlzeit zu verzehren? Dann verwende lieber mehrmals täglich ein Mahlzeitenersatz, bevor Du gar nichts oder Junkfood isst, denn beides wird Deine Muskeln nicht zum Wachsen bringen. Arbeitest Du in einer Fabrik und kannst nicht alle zwei bis drei Stunden von der Maschine weg? In einem solchen Fall hat es sich bewährt, in den Pausen eine vollwertige Mahlzeit zu verzehren und in den Pausen schnell ein fertig angerührtes Mahlzeitenersatz zu trinken. Aber auch wenn Du Kinder oder Tiere zuhause hast, die Zeit und Nerven kosten - wann immer Du eine Mahlzeit benötigst und keine Zeit dafür hast, Dir eine vollwertige Mahlzeit zu kochen, rührst Du Dir ein Mahlzeitenersatz an. 

Worauf Du allerdings achten solltest, ist, dass Du mit Hilfe eines Mahlzeitenersatzes nicht faul wirst. Es ist natürlich um einiges einfacher, sich mal schnell ein Mahlzeitenersatz anzurühren, obwohl man eigentlich die Zeit hätte zu kochen. Mache diesen Fehler nicht, denn egal, wie gut das Pulver ist - eine vollwertige, feste Mahlzeit kann es in keinem Fall ersetzen. Setze es wohldosiert ein und hebe Dir den Einsatz für Tage auf, wo alles drunter und drüber geht und Du zu nichts kommst. Dann macht der Einsatz sicherlich Sinn.