• +49 (0)9090 - 9592644
Ja, wir liefern Yes, we ship

Die besten Preworkout Booster 2016 - unser Ranking

04.03.2016 11:20

Trainingsbooster oder auch sogenannte Pre Workouts sind in der heutigen Zeit schon fast gar nicht mehr wegzudenken, so war es auch bloß eine Frage der Zeit, bis die Supplementhersteller drauf reagieren und und mit einer Vielzahl an den unterschiedlichsten Produkten auf den Markt kamen. Gerade die Booster mit Stimulanzien sind besonders heiß begehrt. Jeder kennt das Gefühl, nach einem harten Arbeitstag ist man schlapp, ausgepowert und möchte am liebsten nur noch ins Bett oder aufs Sofa. So leidet nicht selten das Training darunter und die eigenen Ziele werden nicht so schnell erreicht wie eigentlich erhofft. Bei diesem Problem kommen die Preworkout Booster bzw. Trainingsbooster ins Spiel. Diese ermöglichen dank ihrer Inhaltsstoffe trotz eigentlicher Müdigkeit ein richtig gutes Workout. Der Markt der Preworkout Booster ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen und genießen bereits eine Art Kultstatus.

Da der Markt hier stark wächst, findet man logischerweise auch immer mehr Anbieter, die sich mit ihren Trainingsboostern am Markt etablieren möchten. Die große Anzahl an Anbietern birgt allerdings auch Nachteile, so gibt es unzählige Produkte, die ihr Geld leider nicht wert sind. Daher möchten wir euch mit diesen Blog die unserer Meinung nach besten Preworkout Booster für das Jahr 2016 vorstellen.

Die besten Trainingsbooster bzw. Preworkout Booster 2016 – unser Ranking

Unser Ranking beruht auf persönlichen Tests und den zahlreichen Bewertungen unserer Kunden. Klar ist, dass ein Preworkout Booster nie bei jedem gleich wirkt und das Ranking somit definitiv keine fixe Reihenfolge besitzt. Diese folgenden Booster sind unserer Meinung nach alle in derselben Liga und spielen auf Augenhöhe, weshalb wir zu jedem Booster ein paar Worte verlieren, in denen wir auf die uns aufgefallenen Stärken oder eventuell Schwächen eingehen und auf ein Rating in Form von Punkten oder Sternen verzichten.

Wir möchten noch einmal betonen, dass wir hier eine Auflistung bieten, die auf unseren eigenen Erfahrungen & Preworkout Reviews beruht und die Resonanz unserer Kunden berücksichtigt. Sicherlich kann es sein, dass der eine oder andere hier einen Booster vermisst. Wir berücksichtigen in diesem Ranking alle Trainingsbooster, die wir in den vielen Jahren als einer der größten Onlineshops für Trainingsbooster testen durften und derzeit zu erwerben sind. Jeder Preworkout Booster wirkt bei jedem Menschen etwas anders, trotzdem sind wir uns bei den Trainingsboostern dieser Auflistung sicher, dass sie ihr Geld wert sind. Wir bewerten in diesem Artikel die Booster, die sowohl Stimulanzien, als auch Wirkstoffe für den Pump enthalten. Wer besonders auf Pumpbooster, bzw. Kraftbooster steht, findet sicher bei uns noch mehr Pre Workouts mit denen er zufrieden sein wird.

Er kam Er sah Er siegte - Anders kann man den Auftritt des Radical Riot Booster von Undisputed Laboratories nicht nennen. Euer Feedback war einfach nur unglaublich. Aber auch uns hat der Radical Riot direkt vom Hocker gerissen oder besser gesagt die Schuhe ausgezogen. Schon allein wegen seinem Geschmack hätte der Radical Riot den ersten Platz verdient, aber natürlich muss für uns ein Booster noch mehr können, als gut schmecken. Ausschlaggebend für die Beurteilung war, dass der Riot einen zwar mächtig heiß aufs Training macht, egal wie demotiviert man ist, aber er einem nicht dieses typisch verklatschte Gefühl gibt, was man schon mal von anderen Hardcore-Booster kennt. Der Radical Riot gibt einem eher das Gefühl, dass er einen im Training begleitet, indem er euch pusht und stärkt, anstatt zu behindern oder gar zu stören. Er fährt eher langsam ein, aber wenn er da ist, dann ist er wirklich da.

Nachtrag: Während uns der erste Riot schon die Socken ausgezogen hat, setzt Undisputed Laboratories mit dem Riot 2 nochmal einen oben drauf. Hier geht es ganz klar um Energie, Kraft und Fokus. Wer beim Training mehr als alles geben will, wird mit dem Riot 2 richtig steil gehen. 

bester booster 2016 undisputed booster

Auf jeden Fall hat sich ein Booster ganz klar einen Platz in unserer Auflistung der besten Preworkout Booster 2016 mit seinen Allrounder Fähigkeiten verdient. Der Undisputed Booster überzeugt durch seine gute Pump-Eigenschaften und gibt Dir sehr viel Energie bzw. Ausdauer für dein Workout. Nebenbei ist übrigens auch der Geschmack als sehr positiv anzumerken.

Weiter gehts mit den Pump Boostern. Der Undisputed Pump von Undisputed Laboratories ist ein Pre Workout Booster, der einen extremen Pump und Vaskularität bietet. Die stärkere Durchblutung der Muskeln sorgt dafür, dass mehr Nährstoffe aufgenommen werden können und natürlich für dieses geile Gefühl, worauf wir alle beim Training so abfahren. Außerdem sorgt er für stärkere Adern. Jeder Athlet kennt es sicherlich, nicht immer ist die Lust auf ein Pre Workout mit Stimulanzien da. Gerade wenn es um das Training am Abend geht, kann so ein Booster zu Schlafstörungen führen und somit die Regeneration stören. Um seinen Muskelaufbau aber dennoch den nötigen Fortschritt zu bieten, ist so ein Pump Booster genau das richtige. Eine Kombination aus 3 verschiedenen Kreatinsorten, wie Creapure (das qualitativ hochwertigste Kreatinmonohydrat "made in Germany"), Creatin HCL und Creatinol-O-Phosphat sorgen für den Kraftzuwachs und R-Ala und AAKG für die Durchblutung, bzw. den Pump. Durch die ausgeglichene Kohlenhydrate Matrix aus Dextrose und Maisstärke können die Substanzen auch gleichzeitig optimal aufgenommen werden.

Richs Piana Full as Fuck Booster sorgt für die nötige Vaskularität. Denn schließlich machen die Adern einen Bizeps zum richtigen Bizeps. FULL AS FUCK sorgt dafür, dass Deine Adern und Venen Full as Fuck werden. Rich Piana bringt natürlich auch hier seiner langjährige Bodybuilder Erfahrung mit in die Entwicklung dieses Produkt mit ein. Du bekommst die göttliche Gabe noch mehr Wiederholungen leisten zu können, so dass Deine Muskeln einen größeren Anreiz bekommen zu wachsen.

bester pre workout booster 2016 triple x goldstar

Wer doch lieber mehr auf einen richtigen Hardcore Booster abfährt, wird sich über Rich Piana 5150 freuen. 5150 ist ein Polizei-Code in den USA der immer dann verwendet wird wenn jemand Amok läuft. Die Beamten sagen in dem Fall "Hey wir haben hier einen 5150!" um Verstärkung zu rufen. Endlich hat er sein Hammer Pre Workout auf dem Markt gebracht das natürlich wieder von american-supps auf den Markt in Europa gebracht wurde.

welcher booster ist der beste narc limited 2016

Der Booster Narc überzeugte bereits einige Leute mit einer krassen Wirkung. Daher darf dieser natürlich nicht in diesem Blogartikel fehlen. Während der Pump als „okay“ bezeichnet werden kann, erbrachte uns der Narc einen wirklich krassen Fokus. Auch die Kraft und Ausdauer, die über das ganze Training anhielt, ist wirklich beachtlich und möchten wir an dieser Stelle hervorheben.

bester booster 2016

Weiter gehts mit dem Evogen EVP. Evogen steht für hochtechnologische Nahrungsergänzungsmittel für Elite-Sportler. Der CEAO von Evogen Nutrition ist niemand geringeres als Hany Rambod, der auch der Pro Creator genannt wird. Rambod liefert einen Mr. Olympia nach dem anderen. Evogen EVP sorgt für den nötigen Pump, Fokus und natürlich Energie.

Relativ neu auf dem Markt ist derzeit der Booster „300“ von Spartan Rage. Diesen können wir euch hinsichtlich des erbrachten Pump-Effekts ohne Bedenken empfehlen und auch die Kraft bzw. Ausdauer war top.

Der Vikingstorm Valhalla hat sich die Kraft der Wikinger zu nutze gemacht und besticht mit einer Wirkstoffmatrix wie sie für einen echten nordischen Kämpfer gerade mal gut genug ist. Die Odins Pump Matrix und Odins Energy & Fokus Matrix kombiniert gleich zwei Wirkstoffmischungen, die alles abdecken, was ein echter Gym-Krieger braucht.

Der White Heat in der originalen US-Version von VPX Nutrition. Inzwischen zählen wir zu einem der ganz wenigen Shops, die diesen Hardcore Booster noch auf Lager haben. Der White Heat überzeugt neben seinem leckeren Geschmack (der aber an sich irrelevant ist) mit einem unglaublichem Fokus und einer sehr guten Kraftentwicklung in Kombination mit einer langanhaltenden Ausdauer. Leider ist der White Heat nicht mehr erhältlich.

bester trainingsbooster 2016

Ein weiterer Booster in unserem Ranking der besten Preworkout Booster 2016 ist der USP LABS Jack 3d New Formular. Wer den alten, legendären Jack3D kennt, der wird wohl keine weitere Beschreibung zu diesem Booster benötigen.

besten trainingsbooster im jahr 2016 animal rage

Der Animal Rage von Universal Nutrition gehört ganz klar zu den besten Booster 2016. Schließlich steht Universal Nutrition für eine jahrzehntelange Erfolgsstory im Bodybuilding. Da gut nicht einfach nur gut genug ist, hat Universal Nutrition ihren Hardcore Booster noch einmal überarbeitet und herausgekommeni st dieses gelungene Pre Workout. Diese neue, stärkere Animal Rage XL Formel besteht aus vier leistungsstarken Komplexen, die Energie, Fokus und Performance bieten.

bester booster 2016 cannibal ferox

Auf jeden Fall hat sich ein Booster ganz klar einen Platz in unserer Auflistung der besten Preworkout Booster 2016 mit seinen Allrounder Fähigkeiten verdient. Der Cannibal Ferox überzeugt durch seine guten Pump-Eigenschaften und gibt Dir sehr viel Energie bzw. Ausdauer für dein Workout. Jeder, derden Cannibal Ferrox schon getestet hat, hat die ein oder andere brutale Story aus dem Gym zu erzählen gehabt. Eure Aussagen waren beim Cannibal Ferox extrem originell und haben uns doch das ein oder andere mal zum Lachen gebracht. Anmerkung: Leider ist der Cannibal Ferox bei uns nicht mehr erhältlich.

Sind Preworkout Booster überhaupt sinnvoll?

Wenn sich eine Produktsparte so lange auf dem Markt halten kann, dann hat sie auch eine gewisse Daseinsberechtigung. Trotzdem muss man abwägen, wann ein Trainingsbooster wirklich sinnvoll ist und wann nicht. Wie in der Einleitung angesprochen eignen sie sich ideal für Tage, an denen man von der Arbeit oder sonstigen Aktivitäten erschöpft und ausgelaugt ist. Doch wann kann man einen Preworkout Booster sonst noch nehmen? Viele sind auf der Suche nach einem immer noch stärkeren Booster, der einen noch wilder trainieren lässt. Dies ist allerdings auf Dauer nicht gerade ratsam, was wir euch im nächsten Kapitel noch genauer beleuchten werden.

Natürlich kann man einen Booster gerne mal an Tagen nehmen, an denen man sich gut fühlt und zum Beispiel einen neuen Rekord beim Bankdrücken aufstellen möchte, denn auch dafür eignen sie sich sehr gut. Generell sollte man ein für sich geeignetes Gleichgewicht finden, indem man sich z.B. auf ein oder zwei Tage im Monat beschränkt, an denen man einen dieser Trainingsbooster zu sich nimmt und sein Training pusht.

Vorsicht – Nebenwirkungen und Folgen bei häufiger Verwendung von Trainingsboostern

Da die Preworkout Booster zum Teil Inhaltsstoffe enthalten, die nicht unbedingt für eine regelmäßige Einnahme in den enthaltenen Mengen  geeignet sind, sollte man ausreichend Pause zwischen der Einnahme der Trainingsbooster einlegen. Hier sollte man wie im Kapitel zuvor einen guten Mittelweg finden, denn wenn ein Trainingsbooster zum Alltag wird, so leidet darunter zum einen dann das Training ohne Booster sehr stark und zum anderen kann sich auf die Dauer betrachtet negativ auf die eigene Gesundheit auswirken. So haben die starken Hardcore Booster meist einen sehr hohen Anteil an Koffein, der je nach Dosierung und Einnahme deutlich über den Koffeingehalt bekannter Energydrinks liegt. Wer grundsätzlich Bedenken hinsichtlich seiner Gesundheit in Zusammenhang mit Preworkout Boostern hat, der sollte sich durch seinen Arzt auf alle Fälle absichern lassen und zuvor das Gespräch mit diesem suchen.

Wann und wie nehme ich den Preworkout Booster ein?

Grundsätzlich sollte man sich nach den Angaben des Herstellers richten. In der Regel werden die Preworkout Booster, wie der englische Name schon vermuten lässt, natürlich vor dem Training genommen. Der grobe Zeitrahmen liegt in etwa 30 Minuten vor dem Training, hier sollte die Einnahme des Trainingsboosters erfolgen. Da der Hersteller aber fast immer eine eigene Zeitangabe angibt, empfiehlt es sich dieser Empfehlung zu folgen.

Meist wird der Trainingsbooster in Form von Pulver geliefert. Dieses Pulver wird zusammen mit Wasser gemischt und gibt einen oft leckeren Drink, auch wenn der Geschmack nicht unbedingt ein wirklich relevanter Kritikpunkt in Sachen Preworkout Booster abgeben sollte. Wie viel Wasser nur zusammen mit dem Pulver vermischt wird, ist eigentlich irrelevant, sofern das Pulver dann in der vorgegebenen Zeit zu sich genommen wird. Und auch hier gilt unsere Empfehlung, falls man sich unsicher ist, einfach der Empfehlung des Herstellers zu folgen.

Dies solltest Du bei der Einnahme von Trainingsboostern beachten

Was hier häufig falsch gemacht wird und was oft der Grund sein kann, wieso jemand einen eigentlich gut bewerteten Booster als schlecht oder unwirksam empfindet, ist die Ernährung vor der Einnahme des Trainingsboosters. Rund zwei bis drei Stunden vor der Einnahme des Preworkout Boosters sollte man keine großen Mahlzeiten mehr zu sich nehmen, da der Körper die Wirkstoffe des Trainingsbooster dann erst langsam oder nur kaum abbauen kann und die Wirkung deutlich abgeschwächt bzw. weit nach hinten verzögert wird.

bester booster 2016

Preworkout Booster bzw. Trainingsbooster richtig lagern

Jeder, der eine Schwäche für gute Preworkout Booster hat, der wird sich inzwischen eine kleine Sammlung an Trainingsbooster Dosen aufgebaut haben. Und mit der Zeit wird es dann je nach Booster schwer, diese Dosen gegen Verklumpungen zu schützen. Daher empfehlen wir euch folgende Punkte, um den Verklumpungen im Booster entgegenzuwirken.

Ein sehr wichtiger Punkt ist das Thema Feuchte. Daher ist es sehr wichtig, dass ihr die in der Dose enthaltenen Anti-Feuchtigkeitsbeutel nicht entfernt. Zudem müsst Ihr dafür sorgen, dass die Booster möglichst abseits von jeglichen Feuchtigkeitsquellen gelagert werden und somit in trockener Umgebung platziert sind. Wichtig ist auch, dass ihr die Verpackungen vor Sonneneinstrahlung schützt und möglichst kühl (maximal Raumtemperatur) lagert.

So findest Du die richtige Dosierung für deinen Preworkout Booster

Auch hier gilt die wie so oft erwähnte Empfehlung des Herstellers. Fangt mit dieser Empfehlung, die auf dem Label des Produkts angegeben ist, an. Je nach Toleranz könnt Ihr euch dann an andere Einnahmedosierungen versuchen. Dennoch solltet Ihr euch am Anfang immer nach den Angaben des Herstellers richten. Tendenziell sollten Frauen mit noch geringere Dosierungen beginnen, was unter anderem auf das vergleichsweise niedrigere Körpergewicht zurückzuführen ist. Auch wenn es im Endeffekt in euren Händen liegt, wie stark ihr die besten Preworkout Booster dosiert, solltet Ihr es definitiv nicht übertreiben und auch keinesfalls unterschätzen.

Fazit zu den besten Preworkout und Trainingsboostern 2016

Das Jahr 2016 bringt für alle Hardcore Trainingsbooster Liebhaber den einen oder anderen Leckerbissen. Wir von American Supps sind seit unserer Gründung darum bemüht, euch Jahr für Jahr die besten Trainingsbooster liefern zu können. Deshalb findet Ihr bei uns auch eine extrem breite Auswahl der besten Preworkout Booster zu fairen Preisen. Wir freuen uns auf euer Feedback und sind gespannt, was uns in Zukunft noch an Hardcore Booster erwarten wird.


Kommentare

Guter Blog. hab mir den Evogen und Animal gegönnt

David F., 22.05.2017 17:53

Die besten Booster 2016 und 2017 für mich der beste Booster bleibt Radical Riot

Anonym, 16.10.2016 09:28
Einträge gesamt: 2

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
LiveZilla Live Chat Software