• +49 (0)9090 - 9592644
Ja, wir liefern Yes, we ship

Der richtige Bauchmuskel-Trainings-Zyklus

21.02.2014 13:00

Vertreter die gegen das tägliche Bauchmuskeltraining sind

Leute die gegen ein tägliches Bauchmuskeltraining sind, vertreten die Meinung das die Bauchmuskeln gleich wie alle anderen Muskeln zu behandeln sind und auch diese übertrainiert werden können. Jeder Muskel benötigt genügend Zeit um sich zu regenerieren, das heisst 24 (oder mehr) Stunden Pause zwischen den Bauchmuskel Trainings.

Vertreter vom täglichen Bauchmuskeltraining

Andere wiederum sagen, dass die Bauchmuskeln einzigartig sind, weil wir sie beinahe bei jeder Bewegung ein wenig beanspruchen. Es benötigt eine Menge Training die Bauchmuskeln wirklich zum ermüden zu bringen. Deshalb benötigen die die Bauchmuskeln tägliches Training für ein optimales Resultat. Zudem trainieren auch viele Bodybuilder täglich ihre Bauchmuskeln.

Die goldene Mitte


Wir empfehlen dir den Mittelweg zu von beiden Trainingsansätzen zu wählen. Teile die Bauchmuskeln in 3 Teile auf (unteren Bauchmuskeln, oberen Bauchmuskeln, seitlichen Bauchmuskeln) und trainiere jeweils an einem Tag gezielt ein Teil. (So trainiert übrigends auch Greg Plitt seine Bauchmuskeln.) So kann sich die Muskeln trotz täglichem Training genügend regenerieren.

Natürlich musst du selbst herauszufinden, welche Art von Training für dich am besten ist. Wichtig ist, dass du keinen Muskel trainieren solltest, von dem du noch Muskelkater vom letzten Trainingstag hattest.

Das Training ist zweitrangig für einen Sixpack


Eine dritte Meinung bezüglich der Bauchmuskeln ist, dass die Sichtbarkeit der Bauchmuskeln nicht mit Rumpfbeugen oder anderen Fitnessgeräten verbessert werden kann. Solange man eine Fettschicht (auch wenn sie noch so dünn ist) hat, wird dein Sixpack immer im Verborgenen bleiben. Ausschlaggebend ist deshalb nicht das Training sondern die richtige Ernährung.


Kommentare

Bauchmuskeltraining aber richtig

Anonym, 24.09.2016 06:50
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.