• +49 (0)9090 - 9592644
Ja, wir liefern Yes, we ship

Joggen lernen

18.08.2016 16:22

Joggen

Joggen abnehmen

Joggen oder auch eigentlich Laufen ist eine der beliebtesten Volkssportarten und eignet sich nicht nur zum abnehmen. Joggen bietet weitaus mehr Vorteile, so stärkt Joggen Dein gesamtes Herz-Kreislauf-System und sorgt dafür, dass Du Dich rundum fit fühlst. Aber selbstverständlich ist der größte Wunsch abzunehmen meist der Grund, warum viele überhaupt mit dem Joggen anfangen. Wer noch nicht vom Lauf-Virus infiziert wurde, hat leider oft schlechte Erfahrungen mit dem Joggen gemacht. denn wer den Einstieg richtig angeht, kann vom Joggen nur profitieren.

Joggen Abnehmen Bauch

Wer sich erhofft mit Joggen am Bauch abzunehmen, sollte vorher berücksichtigen, dass Körperfettanteil reduzieren an lokalen Stellen nicht möglich ist. Der Körper entscheidet selbst, wo er sein Fett loswerden möchte. Joggen verbraucht aber je nach Intensität jede Menge Kalorien, was wiederum das abnehmen erleichtert. Dabei lohnt es sich ruhig auch mal schnele Sprints einzubauen. Die sind zwar mega anstrengend, aber sie machen Dich fitter und kubeln die Fettverbrennung nur so an.

Täglich Joggen zum abnehmen?

Eine gute Nachricht vorab. Du musst nicht täglich joggen, um abzunehmen. Auch wenn Dich einmal die Lust gepackt hast, solltest Du auch beim Joggen Pausentage einlegen. Dein Körper muss sich an die Belastung gewöhnen und auch wenn Deine Kondition sich recht schnell aufbaut, brauchen Dein Körper, wie Deine Muskeln, Sehenen und Bänder auch eine gewisse Zeit, um sich anzupassen. Wenn Du allerdings mehr Motivation zum Laufen brauchst, dann melde Dich doch einfach mal bei einem Lauf an. es gibt mittlerweile so viel unterschiedliche Laufveranstaltung, ob über Hindernisse, Firmenläufe oder sogar spezielle Frauenläufe. das macht richtig Spaß und motiviert noch mehr.

Joggen abnehmen

Je nach dem wie viel Übergewicht Du noch mit Dir trägst, ist es besser erst einmal auf andere Sportarten zurück zugreifen, die wesentlich gelenkschonender sind. Denn denk dran, beim Joggen, müssen Deine gesamten Gelenke das Gewicht abfedern und durch das ständige auf- und abspringen, prallt ein vielfaches an Gewicht hinab. Aber keine Sorge, Du kannst, wenn es dein Arzt erlaubt, Radfahren oder was auch richtig toll ist mit schwimmen abnehmen. Wenn Du dazu noch Krafttraining ohne Geräte zu Hause oder im Fitnessstudio machst, wirst Du recht schnell Erfolge sehen. Es gibt schon so einige erfolgreiche und leidenschaftliche Läufer, die erst mit dem Schwimmen ihr Gewicht losgeworden sind und darauf dann mit dem Laufen begonnen haben. Je leichter Du wirst, desto mehr genießt Du das Laufen und mit jeder Trainingseinheit und mit jedem verlorenen Pfund, wirst Du immer größere Fortschritte machen. Und was macht natürlich mehr Spaß, als den Erfolg zu spüren.

Joggen bei Wind und Regen?

es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung. Auf kaum eine Sportart trifft das so zu, wie auf das Joggen. Während es immer Sommer reicht, einfach atmungsaktive Kleidung zutragen, die den Schweiß nach außen transportiert, sollte es im Winter schon eine durchdachtere Kombination sein. Am besten fährt man hier mit spezielle Kleidung aus High-Tech-Fasern, die Dich warm halten, aber auch den Schweiß nach außen transportieren. Wo allerdings das ganz eJahr über keine Kompromisse gemacht werden sollten, sind die Schuhe. Laufschuhe sollten wirklich unter professioneller Beratung gekauft werden, denn sie stützen Deine Füße und je nach Laufuntergrund benötigen sie ein bestimmtes Profil. 


Kommentare

Schöne Füße auf dem Thbumnail wem gehören die denn?

Anonym, 24.09.2016 05:52
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.