• +49 (0)9090 - 9592644
Ja, wir liefern Yes, we ship

DEFINITION

02.04.2014 19:48

Bauch Definition Trainingsplan

Es kursieren unzählige Mythen im Internet über die Erlangung eines perfekt definierten Körpers und dem dazugehörigen Körperfettanteils eines Lazar Angelovs, doch viele vergessen die simplen Grundsätze an die man sich bei der Körperfettreduktion halten sollte.

Zunächst einmal hätten wir die allgemeinen Grundlagen in der Ernährung, welche denen, die schon länger trainieren bekannt sein sollten : Viele kleine Mahlzeiten alle 2-3 Stunden bestehend aus viel Protein (20-30g pro Mahlzeit), hochwertigen komplexen Kohlenhydraten, enthalten in Haferflocken, braunem Reis, Gemüse und Früchten sowie eine ausreichende Fettzufuhr (ca. 25% der täglichen Kalorien sollten aus Fett bestehen).

Darüber hinaus wird häufig stundenlanges Cardiotraining als der “Fettkiller” schlechthin angepriesen, was jedoch nicht der Wahrheit entspricht. Der Athlet sollte sich vielmehr auf das Training mit schweren Gewichten und den Grundübungen (Kniebeuge, Kreuzheben, Bankdrücken…) fokussieren. Warum? Nun dies hat einen recht einfachen Grund: Die Ausführung von Grundübungen mit schwerem Gewicht fordern im Gegensatz zu statischen Isolationsübungen mehrere Muskeln gleichzeitig, was den Körper in einen Stresszustand versetzt, der diesen zwingt Muskelmasse aufzubauen und Fettreserven zu verbrennen. Hierbei sollte auf eine gute Ausführung, kurze Pausen sowie auf den sinnvollen Einsatz von Supersätzen geachtet werden. Die besten Fettburner können dir dabei helfen. Muskelaufbau Fettabbau.

Wie kurz zuvor bereits angekündigt ist die Ausführung von stundenlangem Cardio ein großer Fehler. Dies hat folgenden Grund: Der Körper steht, aufgrund des vorhandenen Kaloriendefizits (entstanden durch die Ernährung und dem Training mit schweren Gewichten), unter starkem Stress, was ihn in ein Stadium bringt auf das wir alle hinarbeiten. Ein Stadium in dem der Körper durchgehend Energie verbrennt. Diese Energie soll er, wenn alles so abläuft wie wir uns das vorstellen, aus den Fettreserven des Körpers ziehen und nicht aus der hart aufgebauten Muskelmasse. Unser Körper macht uns hier jedoch, wenn wir Fehler begehen, einen Strich durch die Rechnung, denn in diesem oben genannten Stressstadium kann es passieren, dass der Körper anfängt Energiereserven für “schlechte Zeiten” anzulegen (Fett) und zunächst Energie aus den Quellen zu ziehen, die er als wenig sinnvoll erachtet: Unseren Muskeln. Lange Cardioeinheiten würden unseren Körper bei diesem vorhaben unterstützen. Folglich ist es sinnvoller kurze Cardioeinheiten, d.h. vor allem intensives Intervalltraining morgens oder nach dem Krafttraining. Zu diesen Zeitpunkten befinden sich keine kurzfristigen Energiereserven, Kohlenhydrate, in unserem Körper, was diesen dazu veranlasst die langfristen Energiereservern, das Fett, zu verbrennen.Kalorien Fett.


Kommentare

Definition also den Körper definieren

Anonym, 24.09.2016 06:51
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.