• +49 (0)9090 - 9592644
Ja, wir liefern Yes, we ship

DNP dinitrophenol

19.08.2016 14:55

DNP dinitrophenol 2,4-Dinitrophenol

Neben den anabolen Steroiden für den Muskelaufbau gibt es einige weitere Substanzen wie DNP Dinitrophenol, die zwar bloß der gesteigerten Fettverbrennung dienen, aber ebenso auf der Dopingliste stehen. DNP ist eigentlich ein gelber kristalliner Feststoff und gehört zur Stoffgruppe der Dinitrophenole. Dinitriphinol ist eigentlich ein Pflanzengift und wurde Anfang des letzten Jahrhunderts zur Herstellung von Munition und als Sprengstoff verwendet. Als die Arbeiter in den französischen Munitionsfabriken neben den typischen aufkommenden Beschwerden wie Schwindelkeit und Kopfschmerzen gleichzeitig an Körpergewicht verloren, kam man zu der Ansicht, dass DNP als ein wirksames Mittel gegen Übergewicht eingesetzt werden könnte. Lange Zeit galt daher Dinitrophenol auch als Mittel gegen Fettleibigkeit, da DNP den Stoffwechsel erhöht.

"Dinitrophenol"

Dinitrophenol (DNP)

Ein weiterer wichtiger Punkt, warum Dinitrophenol gerne von Bodybuildern verwendet wird, ist dass im Vergleich zu Schilddrüsenhormone das Eiweiß Albumin nicht angegriffen wird und so weniger Gefahr für den Muskel besteht. Ausserdem gilt Dinitrophenol als einer der stärksten Fettverbrenner schlechthin. Sollte sich dennoch ein Athlet dazu entschließen mit Dinitrophenol abzunehmen, ist bei der Ernährung auf ausreichend Kohlenhydrate und einem hohen Proteinanteil zu achten. Dabei sollte der Fettanteil eher moderat ausfallen. Warum wird ausgerechnet hier bei der Diät zu einer höheren Kohlenhydratzufuhr geraten? Während des ersten Schritts des Kohlenhydratstoffwechsel fällt das Endprodukt Pyruvat an, was eine wichtige Funktion für die Fettverbrennung darstellt. Ohne genügend Kohlenhydrate kann auch nicht genügend Pyruvat gebildet werden, wodurch sich der Fettstoffwechsel gleich verlangsamt. Die zugeführten Kohlenhydrate werden also verbrannt und gleich zu ATP umgewandelt. Eine weitere besonderer physiologischer Bedeutung ist die Entkopplung der oxidativen Phosphorylierung (Die Ermöglichung einer Wärmebildung ohne Zitterndurch Thermogenin. Thermogenin ist ein Ionenkanal-Protein in der inneren Mitochondrienmembran, das die Fähigkeit hat die oxidative Phosphorylierung gezielt zu entkoppeln.

Um das wichtigste auf den Punkt zu bringen und es verständlich zu erklären behindert Dinitrophenol die ATP Produktion, was das Vorkommen in unserem Körper verringert. Das animiert die Mitochondrien (Kraftwerke in unserer Zellen) dazu, vemehrt Kohlenhydrate und Fette zur Energiegewinnung heranziehen, wie man es auch beim Ausdauertraining kennt. Allerdings ohne, dass Ausdauertraining durchgeführt wird. Das DNP setzt die Zellen in einen DAUER-ENERGIE-VERBRAUCHSMODUS wodurch natürlich auch brutale Körperwärme entsteht.

DNP Dinitrophenol Nebenwirkungen

Die Liste der Nebenwirkungen von DNP Dinitrophenol ist sehr lang und zeigt noch mal wie deutlich es ist, vor diesem Mittel zum Abnehmen zu warnen und lieber auf gewöhnliche Fatburner zurück zu greifen. Egal wie groß der Wunsch nach einer Gewichtsabnahme ist, sollte immer das Risiko bei der Einnahme solcher Mittel berücksichtig werden. Wie oft endete schon so manch verzweifelter Abnehmversuch im Krankenhaus oder noch schlimmer. 

  • Blutdruckabfall
  • Leberversagen
  • Luftnot (Dyspnoe)
  • Herzrasen (Tachykardie)
  • Kopfschmerzen
  • Herzrhythmusstörungen
  • plötzlicher Herztod
  • Aspirationspneumonie
  • Lungenödem
  • Koma
  • metabolische Azidose
  • Unruhe
  • Hirnödeme
  • Überhitzung (Hyperthermie)
  • Dehydration
  • Zerstörung der quergestreiften Muskulatur (Rhabdomyolyse)
  • Schilddrüsenfehlfunktion
  • erhöhter Blutzuckerspiegel
  • Bauchschmerzen
  • Brechreiz
  • Erbrechen
  • Zyanose
  • gesteigerter Zerfall der roten Blutkörperchen (hämolytische Anämie)
  • Veränderung des Blutfarbstoffes mit Störung des Sauerstofftransports (Methämoglobinämie)
  • Zerstörung der weißen Blutkörperchen (Agranulozytose-Kostmann Syndrom)
  • gelbliche Hautfärbung
  • Brennen der Haut
  • Grauer Star
  • Multiorganversagen im fortgeschrittenen Stadium einer DNP-Vergiftung
  • Niereninsuffizienz
  • Nierenversagen
  • Leberstörungen

Da bisher noch kein offizielles Gegenmittel bei einer Vergiftung mit DNP Dinitrophenol gefunden wurde, können im Ernstfall bloß die Symptome behandelt werden.

Dinitrophenol DNP Erfahrung

Ein Freund von mit hat mal DNP probiert, in der Vorbereitung auf den Mr. Olympia. Er hat vom extremen Kalorienverbauch gesprochen. Bei ihm waren das mehr als 5000 kcal, die er mehr essen konnte und das bei ein KFA von ca 7%. Sein Körpertemperatur war stark erhöht.

Das war Dinitrophenol


Kommentare

Ist bestellbar?

Katsiaryna P., 28.07.2019 12:30

DNP Dinitrophenol ist zwar sicherlich mit das stärkste zum abnehmen, aber echt nicht ohne.

Raphael M., 10.09.2016 10:21
Einträge gesamt: 2

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.