Schnelle Lieferung in 1-2 Werktagen** Kauf auf Rechnung

Bodybuilder Cedric McMillan Tod - Gestorben mit gerade mal 44 Jahren

13.04.2022 09:45

Bodybuilder Cedric McMillan Tod - Gestorben mit gerade mal 44 Jahren

Bodybuilder Cedric McMillan verstirbt

Bodybuilder Cedric McMillan Tod Gestorben

Cedric McMillan Tod

Berichten zufolge ist der beliebte Profi-Bodybuilder und Arnold-Classic-Champion von 2017 Cedric McMillan mit mit gerade mal 44 Jahren aufgrund einer Herzerkrankung verstorben.

Es wurde zwar noch nicht eindeutig bestätigt, aber Berichten zu Folge soll Cedric McMillan auf dem Laufband einen Herzinfarkt erlitten haben. 

McMillan sprach im Dezember 2021 offen über eine Nahtoderfahrung, die er unter Andere, aufgrund seiner Herzprobleme erlitten hatte.

Wegen seiner gesundheitlichen Probleme hat der Profi-Bodybuilder seine Karriere verschoben. Er war aber sehr optimistisch, irgendwann im Jahr 2022 wieder auf die Bühne zurück kehren zu können.

Über Cedric McMillan

Bodybuilder Cedric McMillan Tod Gestorben

Cedric McMillan wurde am 16. August 1977 in Maplewood, NY, geboren und war schon als kleines Kind von Bodybuilding und Muskeln begeistert. Die großen Athleten in den Bodybuilding- und Fitness-Magazine dienten als Vorlage für die Zeichnungen seiner Superhelden-Cartoons.

2009 gewann er die NPC Nationals Profi. es folgten weitere großartige Platzierungen 2011 bei der Orlando Show of Champions und 2012 bei der New York Pro. 2017 holte sich McMillan den Sieg bei der Arnold Classic 2017 und wurde ein Top-Anwärter für die Men’s Open.

Cedric liebte seine Familie, seine drei Kindern und war ein aktiver Soldat in der US-Armee.

Cedric McMillan stand für viele Fans für die Rückkehr des „klassischen“ Looks.

Dennis James EAAs

Cedric McMillan verstirbt mit 44 Jahren

#CedricMcMillan verstorben - Wir werden Dich vermissen

Selbst für den großen Arnold Schwarzenegger war McMillan die Spitze, wie moderne Bodybuilder in diesem Sport aussehen sollten.

Neben ihm hat er sogar die Arnold Classic 2021 mit kommentiert. Die Berichterstattung war eine Art Wiedersehen für die beiden Athleten. Während der Sendung war Schwarzenegger auch sehr kritisch gegenüber den Körpergrößen und der Masse der Men’s Open. Hingegen lobte er das Aussehen der Classic Physique-Athleten.

Warum sterben in letzter zeit so viele männliche junge Sportler?

Der Tod von Cedric McMillan ist leider kein Einzelfall. In den letzten Jahren verstarben verhältnismäßig viele Top-Athleten wie der ehemalige Mr. Olympia Shawn Rhoden, Dallas McCarver, Tom Prince oder auch George Peterson.

Obwohl keiner dieser Todesfälle eine bestimmte Verbindung zueinander hatte, hat dies die Diskussion über die Gesundheit im Bodybuilding erheblich verstärkt.

Sicherlich bringt die Einnahme von anabolen Steroiden ein großes Risiko mit sich, aber dies scheint nicht die direkte Ursache der zahlreichen Todesfälle zu sein.

Cedric McMillan Instagram


Ehemaliger Mr. Olympia Shawn Rhoden mit nur 46 Jahren verstorben

Ehemaliger Mr. Olympia Shawn Rhoden mit nur 46 Jahren verstorben

Nach mehreren Todesfällen im Bodybuilding - Seth Feroce warnt vor Steroidgebrauch


Kommentar eingeben