LiveZilla Live Chat Software
  • Dropshipping
  • Service
  • Kontakt
  • Großhandel

Aromatase

06.09.2016 09:35

Aromatase und Aromatasehemmer

Aromatase

Aromatase (CYP19A1) ist ein Enzym in unserem Körper, was dafür verantwortlich ist, Östrogen zu produzieren. Das klingt im ersten Moment vielleicht nicht ganz so schlimm, allerdings wandelt dieses Enzym dabei Testosteron in Östrogen um, was logischerweise im Bodybuilding, wenn es um den Muskelaufbau und vorallem harter Muskelmasse geht, nicht ganz so prickelnd erscheint. Dieser Vorgang, findet u.a. auch im Fettgewebe statt, was deutlich macht, wie wichtig auch hier ein niedriger Körperfettanteil ist, um das Problem zumindest reduzieren zu können. 

Anti-Öströgene

Anti-Östrogene kommen bei Athleten aufgrund zwei wichtiger Funktionen zum Einsatz. Zum einen, damit die Östrogen bedingten Nebenwirkungen, die bei stark aromatisierenden Steroiden auftreten können, verringert werden, bzw. um sie soweit wie möglich zu unterdrücken und zum anderen in der sogenannten PCT Post Cycle Therapy, in der es nach einer Kur mit Anabolika darum geht die körpereigene Produktion von Testosteron wieder anzukurbeln.


Hierbei wird zwischen Aromatasehemmern und Östrogenrezeptoren-Blockern unterscheiden.

Aromatasehemmer

Aromatasehemmer unterdrücken das Enzym Aromatase, was für die Umwandlung von Testosteron zu Östrogen verantwortlich ist. Aromatasehemmer sollten am besten in der Diät zum Einsatz kommen, wenn es darum geht, alle Faktoren zu beseitigen, die dem Körperfettanteil reduzieren im Wege stehen könnten. Wenn ein Athlet übermäßig sensibel auf aromatisierende Steroide reagiert, ist so ein Einsatz sinnvoll. Genau wie beim Aufbau, sollte das Östrogen lediglich gesenkt werden und nicht komplett ausgeschaltet. Östrogen sollte nämlich auch als Man nicht nur verteufelt werden, da es ebenfalls leicht anabol wirkt und dazu ohnehin stark strapazierten Blutfettweite, die eine Anabolika Kur mit sich bringt, in gesunde Bereiche lenkt.

Zu den Aromatasehemmer gehören

  • Anastrozol
  • Letrozol
  • Exemestan
  • Aminogluthethinnid
  • zum Teil sogar Zink
  • Testolacton

Östrogenrezeptoren-Blocker

Östrogenrezeptoren-Blocker blockieren wie der Name schon verrät, lediglich die Rezeptoren, an denen Östrogen andockt und aktiv werden kann.

Zu den Östrogenrezeptoren-Blocker gehören


Wer sich für den Einsatz entscheidet sollte sich vorher genau informieren, welches Mittel in dem jeweiligen Falle sinnvoll ist. So dockt z.B. Tamoxifen zwar an den Rezeptorenblockern der Brust, aber hat keinen direkten Einfluß auf das Fettgewebe.

Aromatase ist ein Enzym und Aromatasehemmer blockieren dieses Enzym damit sind sie Östrogen Blocker die dein Östrogen und vll auch Prolaktin in deinem Körper reduzieren können


Die besten Aromatasehmmer


Kommentare

Aromatase und Aromatasehemmer sehr guter Blog mit allen infos darüber

daniel f., 10.09.2016 09:36
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.