LiveZilla Live Chat Software
  • Service
  • Kontakt

Schnell abnehmen

18.08.2016 17:25

schnell abnehmen

Schnell abnehmen ist und bleibt der Traum von sehr vieler Menschen. Gerade in der heutigen Zeit, in der Übergewicht oftmals ein großes Problem darstellt und wir es aber auch gewohnt sind, dass alles schnell von statten geht. Leider gerät es aber auch sehr häufig in Vergessenheit, dass sich die überflüssigen Pfunde nicht von heute auf morgen angesammelt haben. So sollte es uns schon deutlich sein, dass schnell abnehmen nicht unbedingt funktionieren kann. Selbst wer schon eine der zahlreichen und oft angepriesenen Blitzdiäten getestet hat, weiß, wie schnell die verlorenen Pfunde wieder drauf sind. Aber was noch viel schlimmer ist, oft kommen noch mehr Kilos dazu. So entsteht der berühmte Jojo-Effekt.

Der Körper wird zu schnell dazu gezwungen seine Reserven abzugeben, was er gar nicht einsieht. Da der Körper in der Zeit dazu bewegt wird, mit weniger Nahrung auszukommen, stellt er recht schnell auf seinen Notfallmodus ein. Der Körper ist nämlich mt einem sehr intelligenten und überlebenswichtigen Sythem ausgestattet. Er kann in Notzeiten auf Sparflamme schalten und mit weniger Kalorien auskommen, was natürlich in einer bewusst gewählten Diät kein Vorteil ist. In erster Linie verabschiedet sich der Körper aber eh von Wasser, anstatt von dem lästigen Depotfett am Körper, weshalb Aussagen wie 3 kg in 3 Tagen eher mit Argwöhn zu betrachten sind. Was gerade im Bodybuilding sehr vertahl ist wenn man schnell abnehmen möchte, ist der Verlust der wertvoll und unter Anstrengung aufgebauten Muskeln. Ein weiterer Punkt, der gegen schnell abnehmen spricht, ist, dass wenn gerade sehr stark übergewichtige Personen zu schnell abnehmen, sich die Haut oft gar nicht so schnell mit zurück bilden kann. Wer allerdings für einen besonderen Anlass einfach besser in sein Kleid oder die Hose passen will, die ein wenig kneift, kann je nach dem, wie viel Zeit noch bis zu dem Anlass ist folgendes machen:

7-10 Tage vorher
  • Kohlenhydrate nur noch morgens und mittags essen
  • min. 3 l Wasser und 1 l Grüner Tee und Ingwerwasser trinken
  • Jeden Morgen eine ausgiebiege Trockenbürstenmassage, um den Stoffwechsel anzuregen
  • Pro Tag min. 30 min. einer Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren oder schwimmen mit in den Tagesablauf einplanen (das hängt natürlich von der eigen körperlichen Fitness ab
3-5 Tage vorher
  • Kohlenhydrate nur noch am Morgen essen
1-3 Tage vorher
  • keine blähende Speisen wie Kohl, Zwiebeln oder Hülsenfrüchte
  • als Frühstück ein Proteinshake

gesund abnehmen

Gesund abnehmen ist der beste Weg um überflüssige Pfunde zu verlieren. Wer gesund abnimmt weiß in der Regel, dass es zwar etwas länger dauern kann, dafür der Abnehmerfolg aber langfristiger ist. Gesund abnehmen bedeutet, seine Ernährung auf eine gesunde und vollwertige Kost umzustellen und sich dabei gleichzeitig mehr zu bewegen. Das können kleine Bewegungseinheiten sein, die man im Alltag integriert, aber auch der Beginn einer neuen Sportart. Warum nicht mal das neue Fitnessstudio testen oder in den Kletterkurs gehen? Denn wer sich mehr bewegt verbraucht mehr Kalorien aber lebt auch gesünder, vorausgesetzt das Sportprogramm artet nicht in Stress aus. Denn zu viel Sport und Leistungsdruck können das Gegenteil bewirken und sich negativ auf die Gesundheit ausüben. Aber wer sich für einen aktiveren Lebensstil entscheidet, wird in der Regel sehr oft belohnt. Gesund abnehmen ist in der heutigen Zeit auch gar nicht mehr so schwer. Es gibt zahlreiche Bücher, Internet Berichte und Zeitungsartikel über das gesunde abnehmen. Der wichtigste Aspekt bleibt hierbei aber oft die Umstellung auf eine gesunde Ernährung.

In der heutigen Zeit leben wir im absoluten Nahrungsmittel Überfluss der Handel bietet sehr viele verarbeitete Lebensmittel. Gerade in stressigen Zeiten neigt man oft aus Bequemlichkeit dazu, sich schnell irgendwo ein Snack zu besorgen, der oft vor zu viel Kalorien strotzt oder in der Kantine zu etwas sehr Deftigen zu greifen. Je nachdem wie die eigene Ernährungsweise ist, kann hier eine Umstellung auf die gesamte Lebensmittelweise nötig sein. Wichtig ist, nicht so viel auf einmal zu wollen. Oft reichen kleine Schritte in den Weg einer gesunden Ernährung um gesund abzunehmen. Da hilft es auf Fertiggerichte zu verzichten oder die üblichen herzhaften teilchen beim Bäcker und dafür besser frisch zu kochen. Mit ein bisschen Organisation, lässt sich das auch in jedem hektischen Alltag integrieren. Am besten beginnt man mit einfachen Gerichten, die sich hervorragend vorbereiten lassen. So lernt man Schritt für Schritt eine gesunde Ernährung. Die Ernährung sollte in erster Linie auf frischem Obst und Gemüse, Vollkornprodukte wie z.B. Nudeln, Brot und Reis, mageren Fisch und Fleisch, Eier, sowie gesunde Fette basieren. Aber zum gesund abnehmen gehört noch mehr als die Ernährung und der Sport. Entspannung ist auch ein sehr wichtiger Teil eines gesunden Lebensstils und sollte beim gesund abnehmen nicht unterschätzt werden. Denn Stresshormone können den Abnehmerfolg behindern. Also heißt es ab sofort weg mit dem Stress. Man sollte öfters mal ein schönes Buch lesen oder einen netten Spaziergang machen. Entspannungstechniken wie Yoga, autogenes Training oder auch einfach mal die Seele baumeln lassen, lassen sich auch ohne großen Aufwand in den Alltag integrieren. Es kostet am Anfang ein wenig Umdenken, sehr schnell belohnt. Denn auch Stress kann Heißhungerattacken verursachen.

abnehmen schnell

Abnehmen schnell und am liebsten auch ganz einfach wünscht sich jeder, der ein paar Pfunde zu verlieren hat. Aber in der Regel bleibt das oft nur ein Traum. Denn schnell abnehmen ist nicht unbedingt immer der bessere Weg. Gerade wer viel Übergewicht mit sich trägt, sollte eher langsam abnehmen. Wer allerdings nur ein ein bisschen abnehmen will, damit die Hose nicht mehr so kneift, kann ruhig zwischendurch eine kleine Blitzdiät einlegen. Aber der Erfolg wird nicht von Dauer bleiben. Werde noch kurzfristig ein bisschen ganz schnell abnehmen möchte, findet oben in unserem Bericht sehr gute Tipps. 

abnehmen tipps

Egal in welche Zeitschriften, Bücher oder Berichten man störbert. Die Berichte über "Abnehmen Tipps" sind immer sehr breit gefächert und wenn man es ehrlich betrachtet auch sehr beliebt bei allen Lesern. Schaut man sich die Abnehmen Tipps aber genauer an, so entdeckt man doch recht häufig, dass es meistens immer die gleichen sind. Es gibt kein wirkliches Allheilzaubermittel. Das sollte jedem bewusst sein. Es gibt zwar unterstützende Maßnahmen, wie Tabletten zum Abnehmen oder auch so genannte Fatburner, aber die wichtigsten Tipps zum Abnehmen sind immer die gleichen. 

  • Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung mit Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Fisch und magerem Fleisch, sowie ein wenig gesunde Fette
  • Reichlich Wasser und ungesüßte Tees trinken
  • Mehr Bewegung in den Alltag intigrieren
  • Mahlzeiten für eine Woche planen und danach einkaufen und kochen

Klingt an sich sehr einfach, aber dennoch gibt es einige Hürden, die den Abnehmplänen einen dicken Strich durch die Rechnung machen. Daher haben wir natürlich noch mehr abnehmen Tipps für euch. Wir leben in einer Zeit des absoluten Nahrungsüberflusses. Wir können an jedem Tag und zu jeder Zeit uns mit Essen versorgen. In unseren Supermärkten finden wir eine riesige Auswahl an Lebensmittel zu Spottpreisen. Das Fatale ist, dass gerade sehr stark verarbeitete Lebensmittel, die sehr oft Zusatzstoffe und sogenannte Transfettsäuren enthalten zu sehr günstigen Preisen angeboten werden. Dazu gehören auch die extrem niedrigen Billigpreise von Fleisch. Hier ist Aufwachen angesagt und vor allem Eigeniniative. Dank der Richtlinien für Lebensmittelbezeichnungen, hat jedes Lebensmittel, sofern es überhaupt diesen Namen noch verdient hat, eine genaue Angabe über die Zutaten. Ab sofort sollte Augen auf und selber lesen angesagt sein. Natürlich wird das in der ersten Zeit mehr Aufwand beim Einkaufen kosten, aber es lohnt sich. Im Idealfall landen nur vollwertige und gesunde Grundnahrungsmittel im Einkaufswagen und zu Hause wird lecker und frisch gekocht. Das Auge isst mit und genau wie in vielen Lebenslagen, sollte auch hier auf mehr Achtsamkeit und Bewusstsein gesetzt werden. Wie oft schlingt man eben ein kalorienreichen Snack wie eine Käselaugenstange oder Gebäck herunter. Liebevoll zubereitete Speisen an einem schön gedeckten Tisch sind ein Genuß für alle Sinne. Oftmals essen wir aus Frust oder Langeweile. Da können sich schnell ein paar extra Kalorien anhäufen, ohne das wirklcher Genuß dahinter steht. Bei Essensgelüsten ist es ganz wichtig, auf sein innerstes Bauchgefühl zu hören und sich ganz bewusst die Frage zu stellen, warum man ausgerechnet jetzt etwas naschen möchte. Oft helfen Alternativen wie z.B.

  • ein spannendes Buch lesen
  • sich bei angenehmer Musik zu entspannen
  • ein schönes Bad mit einem wohltuenden Badezusatz genießen
  • ein Telefonat mit einem lieben Menschen
  • ein Spaziergang
  • ein Gesellschaftsspiel spielen
  • einem Hobby nachgehen, was nicht unbedingt Sport sein muss, sondern auch heimwerken oder Gartenarbeit
  • eine Tasse eines besonderen Tees genießen

Die Liste könnte man so unendlich weiterführen. Warum nicht einfach eine ganz persönliche Wohlfühlliste erstellen? Es lohnt sich, denn in kritischen Situation hilft es einfach auf die Liste zu schauen und sich mit einer Kleinigkeit zu verwöhnen. Das sorgt nicht bloß dafür, dass man sich in dem Moment von einer Sünde ablenkt, die nicht unbedingt notwendig gewesen wäre, sondern auch für einen entspannden Augenblick und Stress gehört auch mit zu den Hauptverursachern von Übergewicht. Außerdem hilft es gleich zu mehr Achtsamkeit im Leben, was gerade in unserer schnelllebigen Zeit untergeht. Es muss nicht immer gleich eine riesige Aktion mit großem Aufwand betrieben werden. Die kleine Entspannung zwischendurch ist es oft, die völlig ausreichend ist und uns direkt mehr zu mehr Lebensqualität verhelfen kann.

abnehmen mit sport 

Abnehmen mit Sport ist eine sehr geeignete Methode, vorausgesetzt, die Ernährung stimmt. Abnehmen mit Sport macht Spaß, strafft das Bindegeweben, hilft Cellulite zu verhindern und vorzubeugen und je nach der gewählten Sportart, kann es auch sehr gesellig sein und man kann schnell neue und nette Kontakte kennen lernen. Aber selbst wer sich nicht für eine Mannschaftssportart entscheidet, profitiert vom abnehmen mit Sport. Wie genussvoll kann es sein, sich abends den Kopf frei zu laufen oder den Tag frisch und voller Power zu beginnen, in dem man vorher noch eine kleine Laufeinheit absolviert hat oder ein paar Bahnen geschwommen ist.

10 kg abnehmen und 10 Kilo abnehmen

10 kg abnehmen ist der Wunsch von sehr vielen Menschen. Durch die meist sitzende Tätigkeit und Bewegung im Alltag, die immer weniger wird, häufen sich sehr schnell ein paar überflüßige Kilos an und auch der oft bequeme Lebensstil sorgen gern dafür, dass sich die Pfunde mit der Zeit ansammeln. Da kann es ganz schnell passieren, dass man nicht mehr in seine Klamotten passt und 10 Kilo abnehmen möchte. Wer sich danach umschaut und abnehmen Tipps sucht, wird recht schnell mit Blitzdiäten überhäuft. Also wie sollte man vorgehen, wenn man 10 kg abnehmen möchte? Wie bei allen Zielen, die man sich im Leben setzt, ist auch hier eine gute Planung eine höhere Garantie für den Erfolg. Ziel schriftlich setzen und Strategie planen heißt das Zauberwort.

abnehmen mit hypnose

Abnehmen mit Hypnose kann durchaus funktionieren, sofern man sich innerlich auch wirklich darauf einlassen kann. Bei der Hypnose, wird das Unterbewusstsein angesprochen und es geht in erster Linie darum, sein eigenes Verhalten im Alltag zu verändern. denn oft sind es die gewohnten und fest gefahrenen Eigenschaften, die die Pfunde nicht zum schmelzen bringen. Bei der Hypnose spricht der Hypnositeur in einer ganz ruhigen und bestimmten Tonlage mit der zu hypnositierenden Person, die sich voll und ganz fallen lässt. Beim abnehmen mit Hypnose wird die betroffene Person in einen sogennaten Wachzustand oder auch in Trance versetzt. So kann der Hypnositeur ganz bewusst auf die schlechten Angewohnheiten eingehen. In sehr vielen Versuchen, hat es tatsächlich geklappt und die betroffenen Personen konnten tatsächlich ihr Essverhalten ändern und somit mit Hypnose abnehmen

hypnose abnehmen

Mit Hypnose abnehmen kann also durchaus eine Möglichkeit sein, zumindest um überhaupt erst mal einen geeigneten Einstieg in ein neues Leben zu finden. denn wer mit Hypnose abnehmen möchte, hat mit Sicherheit schon so einige gescheiterte Diätversuche hinter sich und findet darin einen letzen Ausweg. Aber warum eigentlich nicht dieser Methode mal eine Chance geben? Vorausgesetzt natürlich, man glaubt daran. denn wer sich am Anfang bereits gegen Hypnose sträubt, programmiert seine innere Einstellung schon gleich zum scheitern. Das ist bei vielen Dingen, die im Unterbewusstsein geschehen. Der Wille und die Gedanken sind eine nicht zu unterschätzende treibende Kraft.

bauch abnehmen

Am Bauch abnehmen ist für Männer und Frauen ein sehr großer Wunsch. Frauen wünschen sich eine schlanke und schmale Taille und Männer möchten gerne ihre Wohlstandsplautze reduzieren. das tückische ist, dass gerade das Bauchfett nicht ganz ungefährlich für die Gesundheit ist, daher macht es schon Sinn am Bauch abnehmen zu wollen. Das Bauchfett und ganz besonders das sogenannte Viszeralfett umschließt die Organe und kann sie, wenn der Körperfettanteil zu hoch ist, entweder erdrücken oder was auch nicht zu verachten ist, gesundheitliche Schäden hervorrufen.

Bauch abnehmen

Selbst bei äußerlich schlanken Menschen kann der Anteil des Bauchfetts zu hoch sein. Das viszerale Bauchfett sendet Botenstoffe aus und kann das Risiko folgender Krankheiten erhöhen: Krebs, Alzheimer, Thrombose, Diabetis, Herz-Kreislaufkrankheiten und Schlaganfälle. Das dürften genügend Gründe sein, um am Bauch abnehmen zu wollen. Aber wie funktioniert das am besten? Grundsätzlich sei hier mal erwähnt, dass es leider nicht möglich ist, lokal Fett zu verlieren. Es funktioniert immer so, dass sich der gesamte Fettanteil am Körper reduziert und der Körper entscheidet selbst, wann er das meist hartnäckige Bauchfett loswerden will. Um am Bauch abnehmen zu können, gelten die Regeln, die bei jedem Gewichtsverlust herrschen. Kaloriendefiziert durch gesundes Essen und Sport. Ganz wichtig ist es auch zu wissen, ob es tatsächlich Fett am Bauch ist, was den Bauch dicker erscheinen lässt oder der Bauch eher aufgebläht ist. da helfen oft kleine Umstellungen in der Ernährung

  • Verzicht auf kohlhaltige Speisen, Hülsenfrüchte und rohe Zwiebeln
  • regelmäßige Mahlzeiten einhalten
  • in Ruhe essen und nicht hastig herunter schlingen

Das sind einige Tipps, die helfen können am Bauch abzunehmen. Wichtig ist jedoch sich nicht verrückt zu machen, falls die Veranlagung dazu besteht, am Bauch vermehrt Fett anzulagern. Es ist und bleibt ein harter Kampf, der aber mit sehr viel Geduld und Disziplin und nicht mit Bauchweg-Programmen aller in 6 Wochen zum Sixpack oder 100 Crunches a Day zu erreichen ist.

schwimmen abnehmen

Wer mit schwimmen abnehmen möchte, hat sich eine hervorragende und ganz besonders geeignete Sportart zum abnehmen heraus gesucht. Schwimmen hat sehr viele Vorteile, denn schwimmen verbraucht eine unheimlich hohe Anzahl an Kalorien. Nicht nur durch die Bewegung an sich, sondern auch durch die Arbeit der gesamten Muskulatur. Ein weiterer Aspekt, der oft in Vergessenheit gerät ist, dass der Körper allein, um die eigene Körpertemperatur aufrecht zu erhalten, noch mehr Kalorien aufbringen muss. Wer unter besonders starkem Übergewicht leidet und aus Rücksichtnahme auf seine Gelenke, nicht Walken oder Joggen kann, wird sich im Wasser sehr wohl fühlen. Beim Schwimmen wird das eigene Körpergewicht entlastet, wodurch sich jemand, der sonst sehr viele überflüssige Pfunde mit sich trägt, gleich viel leichter fühlt. Neben dem klassischen Schwimmen, sollte auch hier vielleicht Aqua-Aerobic angesprochen werden. Wem das Bahnen schwimmen zu monoton ist, findet hier unter Gleichgesinnten jede Menge Spaß bei der Bewegung im Wasser.

Der einzige Nachteil, wenn es um das abnehmen beim schwimmen geht, wäre, dass man immer ein geeignetes Schwimmbad finden und natürlich auch den Zeitaufwand berücksichtigen muss. So können schnell ein paar extra Stunden dazu kommen, je nach dem wie lang die Anfahrt dauert. Und auch der Aufenthalt in der Garderobe und das Haar föhnen können überflüssige Zeit kosten. Zusätzlich sollte man schauen, welches die Stoßzeiten im Schwimmbad sind. es kann sehr nervig sein, wenn einem immer ein weiterer Schwimmer in die Bahn schwimmt und behindert. Sollte sich aber ein schönes Schwimbad in der Nähe befinden und man hat die Möglichkeit in den eher ruhigeren Zeiten schwimmen zu können, ist Schwimmen eine ganz fantastische Sache, um abzunehmen und seine Kondition zu stärken. Wer nicht so ein versierter Schwimmer ist, sollte ruhig nochmal ein paar Unterrichtsstunden nehmen. Gerade wenn es um die richtige Schwimmtechnik geht, kann man oft noch einiges dazu lernen. Auch die richtige Atemtechnik macht sehr viel aus beim Schwimmen. Fehlen nur noch eine gut sitzende Badehose oder Badeanzug, eventuell eine Taucherbrille und Badekappe und man ist bestens ausgerüstet. Schwimmen eignet sich auch oft als Einstiegssport, wenn die Anzahl der zu verlierenden Pfunde noch sehr hoch ist. Wer mit der Zeit leichter wird, kann darauf immer noch auf weitere Sportarten wechseln. Aber wie bei jeder Sportart, mit der man abnehmen möchte, sollte auch hier die Ernährung berücksichtig werden, damit der Erfolg langanhaltend ist.     

abnehmen durch Hypnose

Wie schon oben erwähnt ist abnehmen durch Hypnose sicher ein Versuch wert, sollte allerdings nicht als alleiniges Allheilmittel gegen das Übergewicht sein. Da müssen schon die Ernährung und Bewegung stimmen.

ICH WILL ABNEHMEN

Ich will abnehmen ist der wichtigsten Satz, den jeder zu erst einmal definieren sollte, wenn er sich dazu entschlossen hat, sein großes Ziel zu erreichen. Die Kraft der Gedanken ist nicht zu unterschätzen, denn durch sie entstehen Taten. Ich will abnehmen sollte man sich immer wieder laut und deutlich zu sich selbst sagen und ganz wichtig, beim Anblick in den Spiegel. Ein klarer Satz laut und deutlich in die eigenen Augen blickend ausgesprochen, kann sehr viel im Geist eines Menschen bewirken. Aber dieser Satz kann noch viel mehr. Am besten druckt man sich eine kleine Karte aus oder schreibt sich die Worte ICH WILL ABNEHMEN auf einen Zettel und steckt in sich in die Tasche oder klebt ihn an den Spiegel. Aber auch die Kühlschranktür ist sicher ein guter Platz für so eine Botshaft. Allzuoft schlecht man sich in die Küche aus langeweile und inspiziert die Küchenschränke. Durch so einen machtvollen Satz wird man doch gleich ganz klar auf sein Ziel gestoßen und die ein oder andere Sünde bleibt einem doch erspart.

So wird man immer wieder an sein großes Ziel errinnert. Wie oft kommt man an einer Fast-Food-Kette oder der Eisdiele vorbei und möchte am liebsten gleich schwach werden. Da hilft einem so eine kleine Gedankenstütze schon sehr. Wer es nicht so mit Papier hat, kann sich diesen Satz Ich will abnehmen auch auf den Bildschirmschoner seines Handys laden. Bei der Häufigkeit des Betrachten auf das eigene Handy, dürfte einen dieser kraftvolle Satz wohl oft genug unter die Augen kommen.    

abnehmen durch sport

Abnehmen durch Sport ist eine hervorragende Idee. Denn Sport sorgt nicht nur dafür, zusätzliche Kalorien verbraucht werden, sondern ist auch gleichzeitig gut für die Gesundheit. Dabei gibt es viele unterschiedliche Sportarten mit denen man abnehmen kann. Wichtig ist, die für sich geeignete Sportart zu finden, damit man weiter motiviert bleibt. Abnehmen durch Sport stärkt das gesamte Herz-Kreislauf-System und den Körper und kann dadurch nicht nur Übergewicht verhindern oder verringern. Wer abnehmen durch Sport möchte, sollte dennoch auf die Ernährung achten. Denn Sport alleine ist kein Freifahrtschein für eine maßlose Schlemmerei.

Die verbrauchten Kalorien stehen oft nicht in einem Verhältnis zu der doch oft höheren Kalorienzufuhr. Ein Vorteil hat abnehmen durch Sport allerdings. Wer unter extremen Übergewicht leidet und sehr viel Gewicht verlieren muss oder möchte, wird sonst das Problem haben dass die überschüssige Haut sich nicht vollständig zurückbilden kann. Abnehmen durch Sport strafft gleichzeitig den Körper und die Haut. Die aufgebauten Muskeln durch Kraftsport oder selbst leichtem Gerätetraining im Fitnessstudio, sorgen dafür dass die Haut immer schön straff bleibt. Übrigens kann so auch Cellulite verringert werden. Ausdauersportarten wie laufen, Fahrrad fahren oder auch schwimmen, aber auch Inlineskaten sorgen für einen hohen Kalorienverbrauch und somit zur Körperfettreduktion. Solange man sich im Kaloriendefizit befindet. Kraftsport oder auch Bodybuilding, helfen dabei selbst im Ruhezustand noch mehr Kalorien zu verbrauchen.

Aber wie funktioniert das? Je mehr Muskelmasse oder auch sogenannte Magermasse der Körper hat, desto mehr Kalorien verbraucht er und das selbst wenn man nichts tut. Dadurch wird deutlich wie wichtig Krafttraining zum Abnehmen ist. Es geht nicht um die allein während der Tätigkeit ausgeübten Kalorien die verbraucht werden, sondern auch um die Kalorien danach und im Alltag. Ein Körper der über mehr Muskelmasse verfügt ist wie ein Auto das einen stärkeren Motor hat und somit auch mehr Benzin benötigt. Frauen haben oft Angst vor Krafttraining, denn sie denken dass sie ganz schnell extreme Muskelberge bekommen. Aber das funktioniert natürlich gar nicht. Denn Frauen haben einen viel niedrigeren Testosteronwert in ihrem Körper, als die Männer. Testosteron ist das anabolste Hormon im Körper. Und selbst wenn Frauen mit sehr schweren Gewichten trainieren straffen sie ihren Körper und bekommen eine sehr attraktive Figur. Denn schon allein die Körperhaltung eines Körpers dessen Muskeln intensiv trainiert werden, nimmt automatisch eine andere Körperhaltung ein. Aber auch gesellschaftliche Sportarten in den Kursen die in einem Fitnessstudio angeboten werden sind geeignete Sportarten zum Abnehmen. Zumba, Aerobic, Step Aerobic oder auch Tae-Bo sind Sportarten die sofern man Lust an der Bewegung in der Gruppe und zu lauter Musik hat, richtige Kalorien Verbrenner.

abnehmen sport

Wenn es um den geeigneten Abnehmen Sport geht, stehen Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren und Schwimmen immer ganz oft oben auf der Liste, allerdings sollte auch Kraftsport einen festen Platz im Abnehmprogramm haben.   

abnehmen tabletten

Abnehmen mit Tabletten ist der Wunsch vieler Menschen. Schon seit sehr langer Zeit bietet der Markt hier jede Menge sinnvoller und sinnloser Mittel. Wer mit Tabletten abenehmen möchte, sollte sehr vieles berücksichtigen. Die Wirkungsweisen von Tabletten zum Abnehmen sind unheimlich vielseitig.

So gibt es Tabletten, die nach dem Verzehr und einer hohen Trinkzufuhr im Magen aufquillen und den Appetit auf diese Weise reduzieren.Denn oft sind es die unschierbaren Gelüste auf Süßes oder Herzhaftes, welche die Abnehmpläne durchkreuzen. Wenn es um die Unterdrückung des Appetits geht, gibt es aber auch Kapseln und Tabletten mit weiteren Inhaltsstoffen, die zum einen den Appetit hemmen, aber auch gleichzeitig anregend auf den Stoffwechsel wirken.

Sogenannte Fat Burner wirken oft durch bestimmte Inhaltsstoffe, wie z.B. Koffein, Grüner Teeextrakt, Guarana o.ä. zum einen Anregend auf den gesamten Organismus, wodurch sich sportliche Ausdauereinheiten noch länger und intensiver gestalten lassen, aber auch auf die sogenannte Thermogenese, d.h. sie erhöhen die Körpertemperatur, was das Fett zusätzlich zum schmelzen bringen kann. Außer dieser Methode der Fat Burner gibt es aber noch weitere Wirkstoffe, die sich positiv auf die Fettverbrennung auswirken können. Da wären z.B. L-Carnitin oder auch die CLA konjugierte Linolsäure. Dann gibt es wiederum Abnehmtabletten, die die Aufnahme bestimmter Makronährstoffe, wie Kohlenhydrate oder Fette verhindern. Egal für welche Methode man sich beim Abnehmen mit Tabletten entscheidet, es ist niemals ein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und Bewegung. Die Tabletten sind in der Regel nur eine Unterstützung der Vosätze, aber keine Sorge, da es mittlerweile wirklich sehr gute Präparate gibt, können diese Mittel eine hervorragende Hilfe sein. Gerade, wenn es um eine stärkeren Appetit geht.    

abnehmen mit Weight Watchers

Abnehmen mit Weight Watchers und den berühmten Points hat schon für den Verlust so mancher überflüssigen Pfunde gesorgt. Dabei beruht das Weight Watchers Programm nicht nur auf eine Ernährungsumstellung, sondern sorgt auch dank ihrer wöchentlichen Treffen und dem gemeinsamen Wiegen, was mittlerweile in jedem kleinen Ort stattfindet, für noch mehr Motivation. Auch wenn es in den Treffen sehr freundlich zugeht, möchte man doch stolz auf seine Leistung sein, was die Motivation durchzuhalten gleich noch mal erhöht. Bei Abnehmen mit Weight Watchers werden keine Kalorien gezählt. Jedes Lebensmittel enthält einen sogenannten Pointwert, also einen Punktwert. Am Tag hat jede Person ein bestimmtes Kontigent an Punkten zu verbrauchen. Dieser Wert wird ermittelt durch verschiedene Faktoren, wie Geschlecht, Alter, Gewicht und körperlicher Alltag im Beruf etc. Hat man einmal verstanden, wie das Systhem funktioniert, ist es sehr einfach. Zu der täglichen Punktzahl, gibt es eine Wochenextra, dass man entweder gleichzeitig über die Woche verteilt zu sich nehmen kann oder sich für einen besonderen Tag, wie Familienfeiern oder Restaurantbesuche aufsparen kann. Was allerdings nicht geht, ist, dass aufgesparte Punkte mit in die nächste Woche genommen werden können. Ein weiteres Pluspunkt ist, dass man sich durch Bewegung und sportliche Aktivitäten mehr Punkte dazu verdienen kann, die man entweder durch weitere Mahlzeiten aufbrauchen kann oder einfach seinen Abnehmerfolg erhöhen kann. So ist man automatisch mehr motiviert, sich zu bewegen. Selbst kleine Spaziergänge zählen. Obst und Gemüse haben fast alle 0 Points, so dass man sich hierbei auch sehr gut mit satt essen kann und automatisch mehr davon in seinen Mahlzeiten einplant.

Sehr praktisch ist bei Abnehmen mit Weight Watchers, dass neben den ganzen Lebensmittel auch so gut wie alle Fertiggerichte und Restaurantspeisen aufgeführt sind. Wer nicht die Zeit oder auch die Lust für die regelmäßigen Treffen hat, kann sich auch einfach bei Weight Watchers online anmelden und nur auf das Onlineprogramm zurück greifen. Das gibt es oft im Monatsabo und manchmal entdeckt man auch den ein oder anderen Gutschein für Weight Watchers im Netz. Das Programm kann auf eine sehr lange Tradition zurück blicken, denn Weight Watchers wurde bereits 1963 in den USA gegründet. Dabei hat es Weight Watchers immer wieder geschafft mit der Moderne mitzugehen, was auch mit Sicherheit am riesigen Erfolg von Weight Watchers mitverantwortlich ist. Selbst das aufwändigere durchsuchen der Pointstabelle entfällt, dank der Weight Watchers App. So ist "abnehmen mit Weight Watchers" noch einfacher geworden. Ständig wird das sythem verbessert, also nicht wundern, wenn Ihr mal die älteren Unterlagen eurer Tante in die Hände bekommt, wenn Ihr euren Pointswert nach dem Systhem kennt, könnt Ihr auch damit arbeiten. Übrigens nehmen Weight Watchers nur Menschen an, die laut BMI auch wirklich unter tendenziell Übergewiocht leiden. So ist das Programm nicht unbedingt für alle Sportler geeignet, da der BMI jetzt nicht unbedingt immer aussagekräftig ist. Abnehmen mit Weight Watchers ist eher etwas für die Menschen, die einfach ein paar Pfunde zu viel mit sich tragen und die gerne loswerden möchten oder sogar adipös sind. Mit Weight Watchers fählt der Weg leichter in einen aktiveren Lebensstil mit einer gesunden Ernährungsumstellung. Auch wenn es keine verbotenen Lebensmittel gibt, so haben gerade Fast-Food, Süßkram usw. einen doch recht hohen Pointwert. Da überlegt man sich gleich zweimal, ob man damit sein ganzes Punktekonto verbrauchen möchte oder doch lieber zu etwas weniger belatendes zugreift.

Vorteile von Abnehmen mit Weight Watchers

  • alltagstauglich
  • keine sozialen Probleme bei Firmenessen, Familienfeiern o.ä.
  • keine "verbotenen" Lebensmittel
  • Motivation durch weitere Gruppenmitglieder und Leitung
  • Ansporn zu mehr Bewegung
  • automatischer Ansporn zu mehr Obst und Gemüse, da diese bis auf ein paar Ausnahmen alle 0 Points haben

bester sport zum abnehmen Sportarten zum abnehmen

Wenn es um den besten Sport zum abnehmen bzw. die besten Sportarten zum abnehmen geht, gibt es keine Pauschallösung. Jeder Mensch und ganz besonders Abnehmwillige, sollte die Sportart machen, die einem liegt. Wenn man sich lieber im Takt zur Musik in der Gruppe bewegt, ist knallhartes Geräte- oder Gewichttraining ganz bestimmt nicht das Richtige. Das gilt natürlich auch umgekehrt. Das Schöne ist, dass es so viele unterschiedliche Sportarten gibt, um Gewicht zu verlieren, so dass jeder sich wirklich ganz genau das richtige heraus suchen kann. Das ist auch sehr wichtig, denn nur was man gerne macht, zieht man auch wirklich durch und bleibt am Ball. Sport sollte Spaß machen, ja auch abnehmen mit Sport. Das Abnehmen geschieht dadurch meist von ganz allein, vorausgesetzt die Ernährung stimmt. Die Liste könnten wir fast unendlich erweitern, jedoch haben sich einige Sportarten als besonders effektiv erwiesen:

  • Tanzen
  • Boxen
  • Kickboxen
  • Bodybuilding
  • Schwimmen
  • Laufen
  • Radfahren
  • Inliner fahren
  • Aerobic
  • Klettern

Aber nicht nur die persönlichen Vorlieben spielen eine Rolle, bei der Auswahl der besten Sportart zum Abnehmen, sondern auch die eigene Fitness. Wie schon oben erwähnt, eignet sich schwimmen gerade für wirklich hochgradig übergewichtige Menschen, also für sogenannte adipöse Menschen. Und nicht jeder, der gerne klettern möchte, ist leider schwindelfrei. Der Zeitfaktor ist natürlich auch zu berücksichtigen. wer sich in Kursen mit festen Zeiten anmeldet, muss immer sicher gehen, dass er auch dann Zeit hat. Oft können der Job, die Kinder oder Freunde einem die festen Zeitpläne zu nichte machen. Auch Anfahrtswege zu den unterschiedlichen Sportstätten müssen berücksichtigt werden. Daher sollte sich jeder ganz bewusst fragen, bevor er irgendwo eine Unterschrift unter einen Vertrag setzt. Nicht, dass zu dem Frust auch noch Ausgaben kommen, die überflüssig wären. Aber wie bei vielen Dingen im Leben heißt es auch hier, wo ein Wille, da auch ein Weg.

Gesundes essen zum abnehmen

Gesundes Essen zum Abnehmen ist einer, wenn nicht sogar der wichtigste Punkt, wenn es um den Gewichtsverlust geht. Denn nur durch gesundes Essen sind wir dazu in der Lage, dass unser Körper mit allen Nährstoffen versorgt ist, die er braucht und wir uns dabei zufrieden und vital fühlen. Zu den gesunden Lebensmittel zum abnehmen gehören verschiedene Vollkornprodukte, wie Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln etc., aber auch die "neuen" Kohlenhydratequellen wie Quinoa, Dinkel, Amaranth, Hirse, Buchweizen usw. Aus diesen nahrhaften Körner lassen sich jede Menge schmackhafte Gerichte zaubern. Zu den bevorzugten Eiweiß- oder auch Proteinquellen zählen Eier, Fisch, Meeresfrüchte und mageres Fleisch. Fehlen noch die gesunden Fette aus hochwertigen Pflanzenölen, Nüssen, Samen wie z.B. Chiasamen und Leinsamen und Avocados. Gerade das Thema sorgt für immer für reichlich Diskussionen, denn Fett selbst macht nicht fett. Das sollte jedem bewusst sein, allerdings enthält Fett mit 9 kcal/g im Vergleich zu je 4 kcal/g von Protein und Kohlenhydrate mehr Energie und jedem sollte bewusst sein, dass ein positves Kalorienkonto zur Erhöhung von vermehrtem Körperfett führen kann. Allerdings ist unser Körper auf die Zugabe von Fett angewiesen, ganz besonders die essentiellen Fettsäuren, also die, die unser Körper nicht selber bilden kann. So sorgen die gesunden Fettsäuren wie z.B. die wertvollen Omega-3-Fettsäuren dafür, dass die Zellmembran geschmeidig bleibt und die fettlöslichen Vitamine wie A D E und K überhaupt erst aufgenommen werden können.  

Um auf ausreichend Vitamine und weiteren Mineralstoffe zu kommen, sollte reichlich Obst und Gemüse verzehrt werden. Diese beiden Lebensmittelsorten haben einen weiteren entscheidenden Vorteil. Beide enthalten sehr viel Wasser, was sie vom Volumen zwar gleichzeitig sehr hoch macht, aber von der Kaloriendichte eher niedriger. So macht es Sinn, sich damit schön satt zu essen. Gerade abends vorm Fernseher, kann ein Obst- oder Gemüseteller ein erfrischender Ersatz für Chips und Salzstangen sein, ist dabei aber wesentlich figurfreundlicher. Am besten achtet man auf frisches Obst und Gemüse der Saison und aus der Region. So enthalten beide noch mehr wichtiger Nährstoffe. Ein gute Alternative wäre noch Tiefkühlware, da diese direkt vom Feld schockgefroren werden und somit alle lebenswichtigen Vitamine und Mineralstoffe enthalten bleiben. Was absolut zu vermeiden sein sollte, ist gezuckertes Dosenobst und auch bei Gemüse aus dem Glas sollte auf weitere Zutaten geachtet werden. So stecken diese oft voller Säuren und Zusatzstoffe, die unser Körper gar nicht gern hat und in Verdacht stehen nicht nur de Gesundheit, sondern auch dem Abnehmvorsätzen im Weg zu stehen. Also lieber öfters zu frische Ware greifen und bei unseren Rezepten nach leckeren Gerichten stöbern. Das macht Spaß und kann mitunter sogar eine sehr gesellige Sache sein. Gemeinsam mit dem Parter oder Freunden zu kochen ist, auch wenn es figurfreundliche Gerichte sind, eine sinnliche Angelegenheit.


Kommentare

Bester Abnehmen Blog

Martha P., 22.11.2016 18:05

Abnehmen und alles, was ich darüber wissen muss. Wahnsinns Blog. Ihr seid die Besten. Macht richtig Spaß, bei euch zu lesen. Sooooo viele Tipps zum Abnehmen. Aber Hypnose zum Abnehmen? Meint Ihr wirklich das hilft? Ich bin ja eher der Meinung, dass gesund abnehmen besser ist und natürlich abnehmen mit Sport:)

Lydia D., 10.09.2016 10:01

wow das mal alles an information was man über abnehmen bekommen kann besser als wikipedia

daniel f., 25.08.2016 07:19

wow das mal alles an information was man über abnehmen bekommen kann besser als wikipedia

daniel f., 25.08.2016 07:19
Einträge gesamt: 4

Kommentar eingeben